0
Business Insider

„Die win-win-win-Lösung für meinen Club“

By 3. November 2020No Comments

Jan Borrmann (54) arbeitet seit 2012 als Unternehmensberater für Fitness- und Gesundheitsstudios im Premiumsegment. Der Vater von drei erwachsenen Kindern lebt mit Frau und Hund am Stadtrand von Oldenburg. Er betrieb Leistungssport (Badminton-Bundesliga, 1. BC Beuel) und studierte parallel Sport in Prävention, Rehabilitation und Sporttherapie (DSHS Köln) und Sonderpädagogik (Uni Köln). Nach seinem Abschluss folgte der Umzug nach Norddeutschland, wo er von 2001 bis 2016 Studiobesitzer war. Im Interview erläutert er, warum Gesundheitschecks heute für eine optimale Trainingsplanung unentbehrlich sind.

Jan Borrman berichtet über seine Erfahrungen mit cardioscan.

Anfang der 2000er war ich zu Gast bei einem der ersten Netzwerke von cardioscan, lernte Marc Weitl und das Team kennen und war von der Herz-Stress Messung sofort begeistert. Deshalb führte ich das Produkt auch umgehend in meinen Club ein.

Damals lag der Reiz im Neuen, unser Club war in unserer Region der Erste, der Gesundheits-Checks auf diesem Niveau anbieten konnte. „Anders als andere“ war oft mein Motto und sicher auch durch meine Erfahrung in Studium und Sport schlug mein Herz für „Leistungsdiagnostik“.

Heute empfehle ich meinen Kunden cardioscan-Messungen, weil diese sowohl Eingang und Ausgang aller professioneller Trainingsbetreuung sein sollten. Wir können Menschen mit unseren Trainings- und Ernährungskonzepten einen Mehrwert bieten und mit cardioscan Erfolge messbar und sichtbar machen.

Die weitere Entwicklung vom Unternehmen cardioscan fand ich immer aufregend und wegweisend. Der cardioscan Checkpoint stellt ein komplettes Messzentrum für den Kunden dar. Die Trainer können damit – je nach Ziel des Kunden – das Thema „Trainingsbetreuung“ höchst professionell abbilden.

Unsere Trainingskunden möchten Lösungen und wir möchten ihnen unbedingt diese bieten! Dazu gehören meines Erachtens drei Dinge:
ein umfangreiches Leistungsspektrum an Trainings- und Erholungsmöglichkeiten sowie Ernährungsempfehlungen,
ein kompetentes und kundenorientiertes Team, um die Mitglieder mithilfe individueller Pläne und Programme auf diesem Weg zu begleiten und
und eine „System“, welches diese beiden Bereiche zusammenführt.

Um das abzubilden, ist für uns der cardioscan Checkpoint das perfekte Tool. Unsere Trainer benutzen den Checkpoint sehr gerne, da sie mit Hilfe der Ergebnisse für nachhaltigen Erfolg bei den Kunden sorgen können.

Jeder Kunde startet bei uns mit einem Gesundheits-Check (bodyscan, cardioscan, lifestylescan). Hier entsteht die Grundlage und Zielrichtung für unsere Trainingsplanung. Häufig empfehlen wir dem Kunden noch eine zusätzliche (kostenpflichtige) Beratung zur Stoffwechseloptimierung. metabolicscan und viplan sind hier die perfekte Ergänzung zu dem (natürlich softwaregestützten) individuellen Trainingsplan.

Ich sehe mit dieser konzeptionellen Lösung eine Win-Win-Win-Situation: der Kunde hat einen größeren Trainingserfolg – weil die Trainingsplanung zielgerichteter ist. Der Betreiber findet seinen Nutzen in der Tatsache, dass bekanntermaßen erfolgreichere Kunde länger bleiben und häufiger weiterempfehlen und die Trainer haben einen tollen Vorteil, weil sie ein perfektes Werkzeug für „qualifizierte Betreuung“ an die Hand bekommen.

Ich kann nur jedem Clubbetreiber den Tipp geben, sich mit dem Thema Diagnostik stärker auseinanderzusetzen. Aus meiner Sicht sollte man bei seinen Überlegungen folgende Punkte beachten.

Wie bei vielen anderen Themen auch, sollte man sich zunächst die Frage stellen: „Wo stehe ich, wo will ich hin? Was sind meine USP? Wie grenze ich mich zum Wettbewerb ab? Wie definiere ich „qualifizierte Trainingsbetreuung“ und wo ist in meinem Club das „Erlebnis“ für den Kunden?“

Wenn ich dann die Chance von Diagnostik erkenne, dann sollte ich mich fragen, ob mein System zeitgemäß und innovativ ist? Kunden wollen smarte und innovative Lösungen, die ihnen individuelle Lösungen bieten. Der Kunde muss den Nutzen spüren und das beginnt übrigens schon bei der Beratung von Interessenten.